Motivation

Der Verein Kind-Wissen-Zukunft e.V. (KiWiZ) wurde im Jahre 2008 durch den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Messe AG, Sepp D. Heckmann, gemeinsam mit engagierten Mitgliedern gegründet. Denn gerade Hannover ist mit dem Thema Technik in Deutschland in besonderer Weise verbunden. Hier wurde 1947 die Deutsche Messe- und Austellungs-AG gegründet – und mit ihr die “Export-Messe 1947 Hannover”. Mit den Jahren wurde die Veranstaltung tatsächlich zu einem Symbol für das deutsche Wirtschaftswunder. Schon 1950 beteiligten sich erstmal auch ausländische Aussteller an der inzwischen “Deutsche Industrie-Messe” getauften Veranstaltung. 1961 folgte der nächste Namenswechsel in “Hannover-Messe”. Dies lässt sofort erkennen, wie stolz die Stadt auf ihre Rolle beim industriellen Aufschwung war und bis heute ist.

Weitere Informationen zur Geschichte der Hannover-Messe finden Sie hier:

Wikipedia-Eintrag über die HANNOVER MESSE

(externer Link, öffnet neuen Tab)

Mit messebegleitenden Nachwuchsintitiativen wie Go for High-Tech und Tec2You wurde in Hannover auch schon immer ein Augenmerk auf die Begeisterung Jugendlicher für das Thema Technik gelegt. Und auch in der aktuellen Gegenwart bietet Hannover mit der IdeenExpo ein bundesweit einzigartiges und international anerkanntes Jugendevent zur Nachwuchsförderung im Bereich der MINT-Fächer.

Weitere Informationen zur IdeenExpo finden Sie hier:

Webseite der IdeenExpo

(externer Link, öffnet neuen Tab)

Die Grundlage für Deutschlands wirtschaftliche Zukunft ist Spitzentechnologie und weltweit führende Produkte, da Deutschland neben der Kreativität der Menschen keine wesentlichen natürlichen Ressourcen besitzt. Um auch längerfristig Spitzentechnologie zu ermöglichen, braucht es viele Ingenieure und technisch gut ausgebildete Mitarbeiter. Gerade im internationalen Vergleich wird die Notwendigkeit zur MINT-Förderung deutlich. Während pro Jahr in China etwa 750.000 Ingenieure ausgebildet werden und in Indien etwa 350.000, sind es in Deutschland durchschnittlich nur etwa 35.000 Absolventen. Wenn also die Aufrechterhaltung des Wohlstands in Deutschland nach übereinstimmender Meinung von Experten nur über Technik und technische Produkte, die in der Welt gefragt und geschätzt werden, möglich ist und wir unseren Kindern einen ähnlichen Wohlstand wie heute sichern wollen, dann müssen wir Ihnen auch frühzeitig den Weg in entsprechende Themen aufzeigen.

Und auch was die Zielgruppenwahl des KiWiZ e.V. betrifft, so konnten sich die Vereinsgründer auf international anerkannte Experten aus Hannover berufen. Gemeint ist hiermit konkret das “INI – International Neuroscience Institute®” von Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Madjid Samii. Dieser hat bereits vor Jahren in einschlägigen Untersuchungen nachweisen können, dass die besonderen Affinitäten der Kinder bis zum 10 Lebensjahr weitgehend abgeschlossen sind. Grund genug für den KiWiZ e.V., die Aktivitäten im wesentlichen auf Kinder im Grundschulalter zu konzentrieren.

Hier geht es weiter zu den Zielen und Bausteinen des KiWiZ e.V. (interner Link, öffnet im selben Tab)